Flößer

FLÖSSER

 

 

 

Flösser und die Flösserei

Der Beruf des Flössers ist mittlerweile in Europa ausgestorben. Vom 15. bis 20. Jahrhundert war die Flösserei jedoch ein lohnendes Handwerk und Flösser waren ein alltäglicher Anblick auf den Flüssen. Sie waren die Spediteure des Mittelalters. Ihre Aufgabe bestand darin, gefällte Baumstämme entweder als Floss oder einzeln auf Bächen kontrolliert bis zu den Brettmühlen, Köhlereien, Glasfabriken, Werften oder Holzplätzen zu treiben. Das Hauptwerkzeug der Flösser waren ihre Stichel, mit denen sie verkeilte Baumstämme wieder „Aufsprengen“ konnten. Zu damaligen Zeiten galt der Schwarzwald als der grösste deutsche Holzlieferant und so bestanden die meisten Flösse auf dem Rhein aus Schwarzwälder Tannen und Fichten. Der Flösser war ein hochgeachteter Herr und machte den Schwarzwald im 18. Jahrhundert bekannt und populär.

 

 

 


Home	nach oben
© Narrenzunft Schönau e.V.
Aktualisiert am 17.11.2012